Sliman Mansour/Palästina, Gemälde "Symbol of Hope"

Der Jerusalemsverein

Der Jerusalemsverein fördert die evangelische Schul- und Gemeindearbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und dem Heiligen Land (ELCJHL). Er ist mit den deutschen evangelischen Einrichtungen im Heiligen Land verbunden, darunter die Schule Talitha Kumi, die Jerusalemsstiftung und die Auguste Victoria-Stiftung. Ein bundesweites Netzwerk von Vertrauenspfarrerinnen und -pfarrern vertritt den Jerusalemsverein in allen deutschen Landeskirchen. Wir unterstützen Initiativen und kirchliche Aktivitäten, die sich für Verständigung und Versöhnung zwischen Israelis und Palästinensern und einen gerechten Frieden in Palästina und Israel einsetzen.

Online spenden

Aktuell


Altes Talitha-Gebäude in neuem Glanz

(22.11.2017)

mehr

166. Jahresfest: "Zur Hoffnung berufen? - Erinnerungskultur in Israel und Palästina"

Sonntag, 11. Februar 2018

(07.11.2017)

mehr

Neue Bibliothek für Dar al-Kalima

(03.11.2017)

mehr

Helfen

Patenschaften

Patenschaften für Schülerinnen und Schüler in Palästina

Schenken Sie Hoffnung, fördern Sie den Frieden im Nahen Osten. Bildungsarbeit ist Friedensarbeit: Helfen Sie mit, dass die Kinder Palästinas durch eine gute Ausbildung eine Perspektive für ihr Leben bekommen.

mehr

Zeitschrift

Im Lande der Bibel

Im Lande der Bibel 2/2017: 50 Jahre Besatzung, Sechs Tage, sechs Gemeinden, sechs Stimmen

Ausgabe 2/2017
50 Jahre Besatzung - Sechs Tage, sechs Gemeinden, sechs Stimmen
Aus dem Inhalt:
Wenn Fallschirmjäger weinen: Reflexion über ein welt-
berühmtes Foto, Zwischen Bethel und Beit Jala: die Familien Azar und Richter, „Talitha Kumi“ als Tattoo: eine bewegende Geschichte

PDF-Download

Ich unterstütze den Jerusalemsverein, weil

Ich arbeite gerne im Jerusalemverein mit, weil dies eine gute Möglichkeit ist, mit unseren lutherischen Schwestern und Brüdern im Heiligen Land in einem lebendigen Austausch stehen zu können.

Landesbischof Dr. Johannes Friedrich, München

Top
© 2017 Jerusalemsverein | Georgenkirchstraße 69/70 | 10249 Berlin | Telefon: (030) 243 44-195