Panorama Jerusalem (Foto: Christyn/CC BY-NC-ND)

zurück zur Übersicht

Zeitschrift "Im Lande der Bibel" zum 50. Jahrestag der Besatzung

Der Sechs-Tage-Krieg vom 5. bis 10. Juni 1967 hatte unter anderem die israelische Besetzung der Westbank und Ostjerusalems zur Folge, die bis heute anhält. Die neue Ausgabe von "Im Lande der Bibel" erinnert an den Krieg und beleuchtet die anhaltende Besatzung.

Titelbild Im Lande der Bibel 2/2017: Zwei Flüchtlinge überqueren schwer beladen eine Brücke, Foto: UNRWA
Unter dem Motto "50 Jahre Besatzung - Sechs Tage, sechs Gemeinden, sechs Stimmen" druckt "Im Lande der Bibel" sechs Interviews mit Gemeindegliedern und Pfarrern aus Beit Sahour, Bethlehem, Jerusalem, Beit Jala, Amman und Ramallah ab. Die unterschiedlichen Perspektiven der palästinensischen Gesprächspartner ergänzen zwei Artikel über die jüdische Sichtweise des Sechs-Tage-Krieges und seiner Folgen.

"Im Lande der Bibel" 2/2017 (PDF)
Kostenloses Abo der Zeitschrift bestellen


zurück zur Übersicht

Helfen

Talitha Kumi

Vom Kindergarten bis zum Abitur eröffnet die Schule Talitha Kumi jungen Menschen in Palästina eine Perspektive für die Zukunft. Im konfliktreichen Nahen Osten legt Talitha Kumi Schwerpunkte auf die Friedens- und Umwelterziehung, die Vermittlung von Toleranz unter den Konfessionen und Religionen und die Förderung von Mädchen und Jungen zu selbstbewussten Persönlichkeiten.

mehr

Aktuell

Erste Ausstellung des Palästinensischen Museums eröffnet

mehr

Lehrer aus Talitha Kumi in Sachsen zu Gast

mehr

Neue Freiwillige nach Palästina entsandt

mehr
Top
© 2017 Jerusalemsverein | Georgenkirchstraße 69/70 | 10249 Berlin | Telefon: (030) 243 44-195