Kindergarten Talitha Kumi

zurück zur Übersicht

Deutsch-Palästinensische Schülerbegegnungen

Projektnummer 4112

Palästinensische Schülergruppe vor dem Reichstag in Berlin

Der Jerusalemsverein möchte in jedem Jahr möglichst vielen Jugendlichen aus den Schulen unserer arabischen Partnerkirche und der Schule Talitha Kumi eine Reise nach Deutschland ermöglichen.

Für dieses Projekt online spenden


„Begegnungen mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen sind,wenn man wirklich miteinander redet und etwas gemeinsam macht, das wirkungsvollste Mittel,um Vorurteile abzubauen. Und das ist ja, wie Einstein schon wusste, schwerer, als ein Atom zu spalten.“
(Hanns T., Berlin)

Für die palästinensischen Jugendlichen bedeuten die Schülerbegegnungen nicht nur eine Erweiterung ihres Gesichtskreises, sondern auch Entspannung von einer Situation, die im Schatten der Trennmauer immer düsterer für sie wird und ihnen immer weniger Zukunftsperspektiven eröffnet. Helfen Sie, dass auch im kommenden Jahr wieder Jugendliche aus Deutschland und Schulen und Kirchengemeinden in Palästina einander besuchen können.

Spendenkonto
Empfänger: Jerusalemsverein im Berliner Missionswerk
Evangelische Bank
IBAN: DE66 5206 0410 0003 9097 60
BIC: GENODEF1EK1
Projektnummer 4112

zurück zur Übersicht

Helfen

Talitha Kumi

Vom Kindergarten bis zum Abitur eröffnet die Schule Talitha Kumi jungen Menschen in Palästina eine Perspektive für die Zukunft. Im konfliktreichen Nahen Osten legt Talitha Kumi Schwerpunkte auf die Friedens- und Umwelterziehung, die Vermittlung von Toleranz unter den Konfessionen und Religionen und die Förderung von Mädchen und Jungen zu selbstbewussten Persönlichkeiten.

mehr

Aktuell

Erste Ausstellung des Palästinensischen Museums eröffnet

mehr

Lehrer aus Talitha Kumi in Sachsen zu Gast

mehr

Neue Freiwillige nach Palästina entsandt

mehr
Top
© 2017 Jerusalemsverein | Georgenkirchstraße 69/70 | 10249 Berlin | Telefon: (030) 243 44-195