zurück zur Übersicht

Hoffnung - Frieden - Zukunft: Gesprächsabende mit den Combatants for Peace im November

Die Friedenskämpfer in Deutschland: neue Wege im Nahostkonflikt

Combatants for Peace ist eine binationale Friedensbewegung in Israel und Palästina. 2006 gegründet von ehemaligen israelischen Soldaten und ehemaligen palästinensischen Wiederstandskämpfern, ist sie heute die größte, binationale Friedensorganisation im Heiligen Land.

Combatants for Peace
Ziel der Combatants for Peace ist eine Transformation und Beilegung des Konfliktes durch gelebte Solidarität, Koexistenz und gewaltfreien Aktivismus. Die Combatants erregen Aufsehen: in kreativen Aktionen, Großveranstaltungen und konkretem, gewaltfreien Wiederstand und Solidarität auf der Straße.

Di, 13.11.18, 19 Uhr
Eirene Haus Neuwied
(Eirene & EAPPI Netzwerk Deutschland e.V.)

Mi, 14.11.18, 19 Uhr
Ev. Schulreferat, Kamp - Lintfort
(zusammen mit dem Jerusalemverein)

Do, 15.11.18 , 19 Uhr
Capitol Kino Marburg
(Zentrum f. Konfliktforschung / Uni Marburg)

Fr, 16.11.18, 19 Uhr
Buch Oase Kassel
(EAPPI Netzwerk Deutschland e.V.)

Mi, 21.11.18, 19 Uhr
taz-Kantine Berlin
(mit Lesung v. Lizzie Doron “Sweet Occupation”)

Fr, 23.11.18, 18 Uhr
Remberti Gemeinde Bremen
(zusammen mit “die schwelle” - Beiträge zum Frieden)

Die Vortragsreise der Combatants for Peace in Deutschland wird von Brot für die Welt, der Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe e. V., dem Zivilen Friedensdienst und dem Jerusalemsverein gefördert.


zurück zur Übersicht

Helfen

Talitha Kumi

Vom Kindergarten bis zum Abitur eröffnet die Schule Talitha Kumi jungen Menschen in Palästina eine Perspektive für die Zukunft. Im konfliktreichen Nahen Osten legt Talitha Kumi Schwerpunkte auf die Friedens- und Umwelterziehung, die Vermittlung von Toleranz unter den Konfessionen und Religionen und die Förderung von Mädchen und Jungen zu selbstbewussten Persönlichkeiten.

mehr

Aktuell

Berliner Missionswerk: neuer Direktor wird eingeführt

mehr

Palästinensisches Mädchenfußball-Team aus Talitha Kumi spielte in Berlin

mehr

Lesungen mit Sumaya Farhat-Naser

mehr
Top
© 2019 Jerusalemsverein | Georgenkirchstraße 69/70 | 10249 Berlin | Telefon: (030) 243 44-195