zurück zur Übersicht

Vorträge von Pfarrer Imad Haddad (Ramallah) in Deutschland

21. bis 28. September 2018

Imad Haddad ist Pfarrer an der Kirche der Hoffnung in Ramallah. Er berichtet über die kirchliche und gesellschaftlich-politische Situation in Palästina.

Imad Haddad, Pfarrer an der Kirche der Hoffnung in Ramallah
21.09.2018 - Ev-ref. Gemeinde Hannover, Lavesallee 4 (17.00 Uhr)
22.09.2018 - Schlosskirche Varel (15.00 Uhr)
23.09.2018 - Predigt im Gottesdienst, St. Lamberti Oldenburg (10.00 Uhr)
24.09.2018 - Gemeindesaal Elisabethkirche Hamburg,
Eidelstedter Dorfstr. 27 (19.30 Uhr)
25.09.2018 - Andreas-Gemeindehaus Lübbecke, Am Markt 1 (19.30 Uhr)
26.09.2018 - Ev. Stadtkirche Moers, Klosterstr. 5 (19.30 Uhr)
27.09.2018 - Gemeindezentrum der Dreikönigsgemeinde Frankfurt, Tucholskystraße 40 (19.00/19.30 Uhr)
28.09.2018 - Friedenskirche Kaiserslautern (17.00/18.00 Uhr)


zurück zur Übersicht

Helfen

Talitha Kumi

Vom Kindergarten bis zum Abitur eröffnet die Schule Talitha Kumi jungen Menschen in Palästina eine Perspektive für die Zukunft. Im konfliktreichen Nahen Osten legt Talitha Kumi Schwerpunkte auf die Friedens- und Umwelterziehung, die Vermittlung von Toleranz unter den Konfessionen und Religionen und die Förderung von Mädchen und Jungen zu selbstbewussten Persönlichkeiten.

mehr

Aktuell

167. Jahresfest des Jerusalemsvereins: Zwischen Pella und Amman - 2000 Jahre Christen in Jordanien

mehr

Vortrag: "Beste Freunde" - Sebastian Engelbrecht über Israel und die Israelis

mehr

Benefizkonzert in Gräfenhausen zugunsten von Talitha Kumi

mehr
Top
© 2019 Jerusalemsverein | Georgenkirchstraße 69/70 | 10249 Berlin | Telefon: (030) 243 44-195