zurück zur Übersicht

Vortrag von Daoud Nassar (Tent of Nations/Nassars Weinberg)

Am 16.9.2018 in der Johanneskirche/Leutenbach

Daoud Nassar ist evangelischer Christ und Weinbergbesitzer in Bethlehem. Unter dem Motto „Wir weigern uns Feinde zu sein“ betreibt er auf dem Grundstück seiner Großeltern ein privates Friedensprojekt.

Im Nahen Osten, konkret in Palästina ganz in der Nähe von Bethlehem, gibt es ein außergewöhnliches Projekt: das Projekt „Tent of Nations“ oder „Nassars Weinberg“ auf dem Grunstück der Familie Nassar.

Das Grundstück, auf dem internationale Sommerlager, Feriencamps für palästinensische Kinder, Friedenscamps und Seminare zum gewaltlosen Widerstand stattfinden, liegt im sogenannten C-Gebiet nach den Oslo-Vereinbarungen. Das bedeutet, dass die Familie keinerlei Baugenehmigung von den israelischen Behörden bekommt, während rings um das Grundstück - also mitten im palästinensischen Gebiet - israelische Siedlungen wachsen.

Das, was Daoud Nassar immer wieder aufstellen kann, ist ein Zelt -
deshalb Tent of Nations.

Eintritt wird keiner erhoben – über Spenden zur Deckung der Unkosten freuen wir uns.

Zeit: Sonntag, 16. September 2018 um 11:15 Uhr
Ort: Johanneskirche in Leutenbach, Theodor-Heuss-Str. 32

Veranstalter: Jerusalemsverein und Ökumenische Bücherei Leutenbach

Mit freundlicher Unterstützung der Unternehmen Kärcher und Siegloch


zurück zur Übersicht

Helfen

Talitha Kumi

Vom Kindergarten bis zum Abitur eröffnet die Schule Talitha Kumi jungen Menschen in Palästina eine Perspektive für die Zukunft. Im konfliktreichen Nahen Osten legt Talitha Kumi Schwerpunkte auf die Friedens- und Umwelterziehung, die Vermittlung von Toleranz unter den Konfessionen und Religionen und die Förderung von Mädchen und Jungen zu selbstbewussten Persönlichkeiten.

mehr

Aktuell

Hoffnung - Frieden - Zukunft: Gesprächsabende mit den Combatants for Peace im November

mehr

Jetzt als Freiwillige/r für Palästina bewerben

mehr

Benefizveranstaltung für Talitha Kumi

mehr
Top
© 2017 Jerusalemsverein | Georgenkirchstraße 69/70 | 10249 Berlin | Telefon: (030) 243 44-195